Leila K - Open Sesame (Radio Edit)


Hier finden Sie weitere Informationen und Downloadlinks zu dem Titel Open Sesame (Radio Edit) von Leila K. Der Titel wurde zuletzt von der Radiostation gespielt. Um den Titel herunterzuladen nutzen Sie einfach die Shop-Links für iTunes und Amazon. Sämtliche Trackinformationen inkl. Cover werden uns von iTunes zur Verfügung gestellt.

Cover: Leila K - Open Sesame (Radio Edit) Title Open Sesame (Radio Edit)
Artist Leila K
Länge 3 Minuten und 53 Sekunden
   
Release 01.01.1999
Land USA
   
Download
zurück zur Übersicht

Biografie von Leila K


Leila El Khalifi wurde als Tochter eines marokkanischen Lokomotivführers in Schweden geboren. Mit 18 Jahren bewarb sie sich bei einem Rap-Wettbewerb in Stockholm, bei dem sie den zweiten Platz belegte. Kurz darauf nahmen sie die beiden Produzenten Rob'n'Raz unter Vertrag und hatten 1988 zusammen mit Leila K. den ersten Hit "Got to Get". Dieses Lied erzielte große Erfolge in Europa und weitere Hits wie "Rok the Nation" und "Just Tell Me" folgten. 1989 erschien ihr erstes Album mit dem Titel "Rob'n'Raz featuring Leila K.". Während ihrer ersten Tournee lief sie davon und brach den Kontakt zu Rob'n'Raz ab. Sie startete eine Solokarriere und veröffentlichte die Lieder "Time" und "Magic Ball", die später nur auf dem Album "Greatest Tracks" zu finden waren. Dr. Alban, ein weiterer schwedischer Rapper afrikanischer Abstammung, nahm mit ihr den Song "Hello Africa" auf. Es wurde der erste Hit für Dr. Alban und wurde besonders in den deutschsprachigen Ländern ein großer Erfolg, wo es die Top 3 und in Österreich sogar Platz 1 erreichte. Das 1992 von dem erfolgreichen Produzenten Denniz PoP produzierte Solo-Debütalbum von Leila K. mit dem Titel "Carousel" verkaufte sich hervorragend. Das darauf enthaltene "Open Sesame" wurde ihre erfolgreichste Solosingle. Das Lied, eine Mischung aus Reggae und moderner Dancefloor-Musik, blieb in Deutschland, Österreich und der Schweiz mehrere Wochen in den Top-Ten und erreichte überall die Top 5. Das Lied wurde nach 2000 unter anderem von Daisy Dee und der Techno-Band El Loco gecovert. Mit der zweiten Single aus dem Album Carousel, einer Coverversion von Ça plane pour moi, im Original von Plastic Bertrand, hatte sie einen weiteren größeren Hit. 1993 wurde Leila K. zum "Bestselling Female Artist in Europe" gekürt und übertraf in Europa damit sogar Whitney Houston. 1995 folgte als Vorabsingle für das zweite Soloalbum der Song "Electric". Während sie in Schweden und Finnland damit in die Top 10 kam, erreichte sie nur noch in wenigen anderen Ländern hintere Chartplätze. Das Album "Manic Panic" und weitere Singleauskopplungen wurden nur noch in Nordeuropa verkauft. Mit dem Tod ihres Produzenten Denniz PoP 1998 an den Folgen einer Krebserkrankung endete auch Leila K.s Karriere. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

  • dance
  • swedish
  • Sweden
  • 1989
  • euro-house

Ähnliche Artisten wie Leila K


No results

Top Titel: Leila K


    Leila K.Open Sesame
    Leila K.Electric - Short Version
    Leila K.Electric
    Leila K.Ca Plane Pour Moi
    Leila K.Murderer
    Leila K.Electric (Short Version)
    Leila K.Rude Boy
    Leila K.Open Sesame - Radio Edit
    Leila K.Forever
    Leila K.Slow Motion
true
Open Sesame (Radio Edit) - Leila K
Open Sesame (Radio Edit) - Leila K
true2
Open Sesame (Radio Edit) - Leila K
Open Sesame (Radio Edit) - Leila K