Basshunter - Every Morning


Hier finden Sie weitere Informationen und Downloadlinks zu dem Titel Every Morning von Basshunter. Der Titel wurde zuletzt von der Radiostation gespielt. Um den Titel herunterzuladen nutzen Sie einfach die Shop-Links für iTunes und Amazon. Sämtliche Trackinformationen inkl. Cover werden uns von iTunes zur Verfügung gestellt.

Cover: Basshunter - Every Morning Title Every Morning
Artist Basshunter
Länge 3 Minuten und 15 Sekunden
   
Release 21.09.2009
Land USA
   
Download
zurück zur Übersicht

Biografie von Basshunter


Basshunter (* 22. Dezember 1984 in Halmstad; bürgerlich Jonas Erik Altberg) ist ein schwedischer Musiker und DJ. Musik Jonas Altberg beschreibt seine Musik selbst als Eurodance, sie wird aber auch als Hard Dance klassifiziert. Er macht seine Musik nach eigener Aussage mit Hilfe seines Computers und dem Programm Fruity Loops bereits seit dem Jahr 1999. Basshunter veröffentlichte seine ersten zwei Alben über seine Website. Das erste Album hieß „The Old Shit“ und erschien im Jahr 1999, das zweite Album hieß „The Bassmachine“ und kam im Jahr 2004. Er wurde in ganz Skandinavien, Island und Finnland sowie in den Niederlanden nach seiner Veröffentlichung der Single „Boten Anna“ („Anna, der Bot“) im Jahr 2006 bekannt. Basshunters aktuelles Album trägt den Titel „LOL <(^^,)>“ und handelt, wie schon der Titel des Albums vermuten lässt, vom Internet. So handelt das Stück „Vi sitter här i Ventrilo och spelar DotA“ (in manchen Ländern der Einfachheit halber „DotA“) davon, dass der Sänger sich im Ventrilo befindet und die Warcraft-3-Funmap DotA spielt. Im Lied geht er auch auf Spieltaktiken und -szenen ein. Die Melodie des Songs basiert auf dem Lied „Daddy DJ“ der französischen Band Daddy DJ. Genau wie bei „Boten Anna“, hat Basshunter für „Vi sitter här i Ventrilo och spelar DotA“ ein eigenes englischsprachiges Pendant geschaffen: „All I Ever Wanted“. Mitte März 2007 ist ein Basshunter-Remix des Songs „Ievan Polkka“ des finnischen Gesangsquartetts Loituma als Downloadversion erschienen. Text und Hintergrund In Boten Anna erzählt der Sänger von einem Bot namens Anna im IRC-Netzwerk, der unbarmherzig alle Spammer kickt, sich später dem Sänger jedoch als junges hübsches Mädchen (väldigt vacker tjej) offenbart. Dennoch glaubt der Sänger weiterhin daran, dass es sich um einen Bot handelt. Das Lied basiert auf einem Erlebnis von Jonas Altberg. Ein Freund hatte ihm gesagt, er würde einen Bot mit administrativen Rechten kreieren, um in seinem Channel für Ruhe und Ordnung zu sorgen. Wenig später sah Jonas einen neuen User mit administrativen Rechten namens Anna, der soeben den Channel betrat, und glaubte natürlich, dass es sich dabei um den von seinem Freund erwähnten Bot handelte. Erst Monate später kam er dahinter, dass Anna kein Bot, sondern die Freundin seines Freundes ist. Dieses Erlebnis brachte ihn dazu, einen Song darüber zu schreiben. Trotz des etwas ungewöhnlichen Inhalts wurde der Song gut von den Medien angenommen, auch wenn das Wort Bot des Öfteren mit båt (schwedisch für „Boot“, ähnliche Aussprache wie im Deutschen) verwechselt wurde, da viele Leute weder die Bedeutung noch die richtige Schreibweise von Bot kennen. Die Tatsache, dass zudem im Schwedischen das Wort kanal sowohl einen IRC-Channel als auch einen wasserführenden Kanal bezeichnet und der Sänger im Musik-Video von Boten Anna in einem Tretboot mit der Aufschrift A einen Kanal entlang fährt, lässt vermuten, dass hier aufgrund der Doppeldeutigkeit des Textes bewusst ein Wortspiel verwendet wurde. Dieses verstärkte die Fehlinterpretation des eigentlichen Inhalts unter den des Schwedischen unkundigen internationalen Hörern weiter. Rezeption Neben guten Chartplatzierungen in vielen Ländern war der Song auch der offizielle Russ-Song in Norwegen. In Deutschland wurde der Song durch Links auf die offizielle Webseite in Instant Messengern und im IRC recht schnell auch unter den IRC-Usern bekannt. Am 19. Januar 2007 erschien der Song auf Maxi-CD in Deutschland. In den Niederlanden und in Israel kamen darüber hinaus Cover-Versionen auf den Markt. In der niederländischen Version „Ik heb een boot“ wird dabei tatsächlich ein Boot namens Anna beschrieben, da das Wort Boten die Pluralform des niederländischen Wortes für Boot ist. Die israelische Version namens Rotze Banot (Ich will Mädchen) erzählt von einem Mann, der mit einem Freund ein Nachtlokal besucht. Diese Version wurde auch noch einmal von weiblicher Seite her gekontert Rotza Banin (Ich will Jungs). Am 20. April erschien eine deutsche Coverversion von Kid Bob mit dem Titel „Dicke Anna“. Weiter kursiert eine polnische Version von Cliver mit dem Titel „Lekarstwo na gorzkie łzy“. Basshunter hat mit „Now You're Gone“ selbst eine englische Version von Boten Anna mit anderem Text herausgebracht. Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

  • dance
  • electronic
  • techno
  • trance
  • swedish

Ähnliche Artisten wie Basshunter


  • Cascada
  • Manian
  • Italobrothers
  • Akcent
  • Radio Killer

Top Titel: Basshunter


    BasshunterBoten Anna
    BasshunterAll I Ever Wanted
    BasshunterNow You're Gone
    BasshunterDota
    BasshunterRussia Privjet
    BasshunterAngel in the Night
    BasshunterProfessional Party People
    BasshunterVi sitter i Ventrilo och Spelar DotA
    BasshunterBoten Anna - Radio Edit
    BasshunterI Miss You
falsefalse2