Paula Abdul - Straight Up


Hier finden Sie weitere Informationen und Downloadlinks zu dem Titel Straight Up von Paula Abdul. Der Titel wurde zuletzt von der Radiostation gespielt. Um den Titel herunterzuladen nutzen Sie einfach die Shop-Links für iTunes und Amazon. Sämtliche Trackinformationen inkl. Cover werden uns von iTunes zur Verfügung gestellt.

Cover: Paula Abdul - Straight Up Title Straight Up
Artist Paula Abdul
Länge 4 Minuten und 11 Sekunden
   
Release 29.06.1988
Land USA
   
Download
zurück zur Übersicht

Biografie von Paula Abdul


Paula Julie Abdul (* 19. Juni 1962 in San Fernando bei Los Angeles, Kalifornien, USA) ist eine US-amerikanische Choreographin und Pop-Sängerin. Familie Anfang der 1950er lernte die in Winnipeg lebende Lorraine Rykiss bei einem Verwandtenbesuch in Los Angeles den syrisch-sephardischen, in Brasilien lebenden Viehhändler Harry Abdul kennen. Sie heirateten 1952 in Winnipeg und kehrten kurz darauf nach Los Angeles zurück, wo Harry im Sand- und Kieshandel der Familie seiner Frau arbeitete; Lorraine selbst war zeitweise Assistentin des Regisseurs Billy Wilder. Harry und Lorraine bekamen zwei Töchter: Wendy (1955) und Paula Julie (1962). 1969 ließen sie sich scheiden, die Kinder lebten fortan bei der Mutter und sahen den Vater an Wochenenden. * 29. April 1992: Heirat mit Emilio Estevez; geschieden am 10. Mai 1994 * 24. Oktober 1996: Heirat mit Brad Beckerman; geschieden 1999 * Paula Abdul hat keine Kinder. Leben In der Van Nuys High School machte Paula ihre ersten Erfahrungen als Cheerleaderin. Schon als Teenager hatte sie Probleme mit einer auch später immer wieder auftretenden Bulimie. Mit 16 hatte sie einen Auftritt in der TV-Sendung Junior High School. Nach dem High-School Abschluss 1980 bot ihr die Juilliard School of Performing Arts in New York Tanzunterricht an, was sie aber ablehnte. Statt dessen nahm sie ein Studium für 'Broadcast Radio and TV' am California State Northridge College auf. 1982 ging Paula Abdul zu den Cheerleadern der L. A. Lakers, deren Coach sie wurde. 1984 hatte sie ihre erste größere Choreographie für das Jacksons-Video Torture. Paula Abdul war fortan gefragte Choreographin für Bühnenshows und Video-Clips u. a. für Janet Jackson und Mick Jagger. 1988 wurde ihre erste Single Straight Up veröffentlicht. Wenig später folgte das Album Forever Your Girl mit bis heute 12 Mio. verkauften Exemplaren; vier der ausgekoppelten Singles erreichten Platz 1 in den US-Charts, was vor ihr keine andere Sängerin geschafft hatte. Paula Abdul erhielt zwei Emmys für "Outstanding Achievement in Choreography". Weitere Stationen * Im Dezember 2004 wurde Paula Abdul wegen Fahrerflucht zu einer Geldstrafe von US $ 1.075,- und zwei Jahre Haft auf Bewährung verurteilt. * 1999 Mitkomponistin von "Spinning Around" für Kylie Minogue. * 2004 brachte Paula Abdul eine eigene Schmuck-Serie namens Innergy heraus. * 2002-2007 erlangte Paula Abdul erneute Popularität in den USA als einer der Juroren der TV-Show American Idol, der Vorlage für Deutschland sucht den Superstar. Diskografie Alben * 1988 Forever Your Girl (12 Mio. verkaufte Exemplare; US Platz 1) * 1990 Shut Up and Dance (2 Mio.) * 1991 Spellbound (6 Mio.; US Platz 1; UK Platz 4) * 1991 Under My Spell 'Live in Japan'' * 1995 Head Over Heels (2 Mio.; US Platz 18) * 2000 Greatest Hits (0,5 Mio.) Singles * 1988 Knocked Out (US 41) * 1989 Straight Up (US 1, UK 3, D 3) * 1989 Forever Your Girl (US 1, D 17) * 1989 Cold Hearted (US 1, D 38) * 1989 (It's Just) The Way That You Love Me (US 3) * 1990 Opposites Attract (US 1; UK 2, D 13) * 1990 Knocked Out (Remix) * 1991 Rush Rush (US 1, UK 6, D 12) * 1991 The Promise Of A New Day (US 1, D 86) * 1991 Blowing Kisses In The Wind (US 6) * 1992 Vibeology (US 14) * 1992 Will You Marry Me (US 19, D 14) * 1995 My Love Is For Real feat. Ofra Haza (US 28, D 87) * 1995 Crazy Cool (US 58, D 89) * 1996 Ain't Never Gonna Give You Up (US 6) Choreografien Filme 1. Private School (1983) 2. Can't Buy Me Love (1987) 3. The Tracy Ullman Show (1987) 4. Running Man (1987) 5. Dragnet (1987) 6. Der Prinz aus Zamunda (1988) 7. Big (1988) 8. Karate Kid III (1989) 9. The Doors (1991) 10. Jerry Maguire (1997) 11. American Beauty (1999) Musik Videos und Konzerte 1. The Jackson's "Torture" (1984) 2. Steve Winwood "Roll With It" (1988) 3. ZZ Top "Velcro Fly" (1986) 4. Janet Jackson "Control" (1986) 5. Janet Jackson "Nasty" (1986) 6. Janet Jackson "What Have You Done for Me Lately?" 7. Janet Jackson "When I Think of You" (1986) 8. Duran Duran "Notorious" Video 9. George Michael "Faith" Tour 10. Prince "Batman" 11. Debbie Gibson "Shake Your Love" 12. Garth Brooks video "We Shall Be Free" 13. Michael Jackson "Liberian Girl" 14. Toto's "Till the End" Außerdem: 1. Academy Awards 2. American Music Awards 3. Diet Coke (Werbeclip) Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

  • pop
  • 80s
  • female vocalists
  • dance
  • 90s

Ähnliche Artisten wie Paula Abdul


  • Janet Jackson
  • Jody Watley
  • Taylor Dayne
  • Exposé
  • RuPaul

Top Titel: Paula Abdul


    Paula AbdulStraight Up
    Paula AbdulOpposites Attract
    Paula AbdulCold Hearted
    Paula AbdulRush Rush
    Paula AbdulForever Your Girl
    Paula AbdulRush, Rush
    Paula AbdulThe Way That You Love Me
    Paula AbdulVibeology
    Paula AbdulDance Like There's No Tomorrow
    Paula AbdulKnocked Out
falsefalse2