Extrabreit - Polizisten


Hier finden Sie weitere Informationen und Downloadlinks zu dem Titel Polizisten von Extrabreit. Der Titel wurde zuletzt von der Radiostation gespielt. Um den Titel herunterzuladen nutzen Sie einfach die Shop-Links für iTunes und Amazon. Sämtliche Trackinformationen inkl. Cover werden uns von iTunes zur Verfügung gestellt.

Cover: Extrabreit - Polizisten Title Polizisten
Artist Extrabreit
Länge 7 Minuten und 52 Sekunden
   
Release 21.06.2014
Land USA
   
Download
zurück zur Übersicht

Biografie von Extrabreit


Extrabreit aus Hagen war eine der wichtigsten und kommerziell erfolgreichsten NDW-Bands der 1980er Jahre. Ende 1978 gegründet, begann die Karriere von Extrabreit 1980 mit dem Aufschwung der "Neuen Deutschen Welle". Sie waren jedoch keine typische NDW-Band, sondern machten deutsche Rockmusik mit auch kritischen Texten. Extrabreit sahen sich eigentlich als Punk-Band, die es nur der NDW verdankt haben, dass sie so erfolgreich waren. Selbst sagen sie auf ihrer Website dazu: "Ja wir haben den Scheiß eben mitgemacht!" Den Höhepunkt ihrer Karriere durchlebten Extrabreit in den Jahren 1981 bis 1983, als sie nicht nur die Neue Deutschen Welle entscheidend prägten, sondern auch mit ausverkauften Konzerthallen, goldenen Schallplatten und "BRAVO"-Titelseiten ihre größten Erfolge erzielten. Einer ihrer größten Hits, "Polizisten", entstand derzeit auf Konzertproben im Rockpalast Hohenlimburg. Dieser Titel befindet sich auf ihrem hervorragenden, recht düster und apokalyptisch anmutenden Album "Welch ein Land! - Was für Männer!". Diese Platte wurde im Oktober 1981 ihr erster großer Verkaufsschlager. Im Sog dieses Erfolgs erzielten das frech "Ihre größten Erfolge" betitelte Debüt und die Single-Auskopplung "Hurra, hurra, die Schule brennt!" ebenfalls beste Umsätze. Auch die dritte LP "Rückkehr der phantastischen Fünf", die auch ein Duett mit der Schlager-Ikone Marianne Rosenberg ("Duo Infernal") enthielt, lief noch sehr gut. Jörg Hoppe, der damalige Manager der Band, erwies sich als sehr geschickt in der Vermarktung der Platten: "Welch ein Land! - Was für Männer!" erschien mit einem 3-D-Cover und beiliegender Brille, "Die Rückkehr der phantastischen Fünf" in verschiedenfarbigen Covern und mit beigefügtem Poster. 1982 hatte die Band einen Kurzauftritt im NDW-Kultfilm "Gib Gas, ich will spaß" mit Nena und Markus Mörl. Ihren ersten großen Rückschlag erlebten Extrabreit Anfang 1983. Eine groß angekündigte und aufwändig organisierte Tournee unter dem Motto "Deutschland im Handstreich" war nur mäßig besucht. Nach dem Ausstieg zweier Bandmitglieder Mitte 1983 gab es zwei deutsch-englische Alben namens "Europa" (1983) und "LP der Woche" (1984). Bei "Europa" erhielt die Band auch erstmals exzellente Kritiken in der Fachpresse. Der Verkauf blieb mit etwa 35.000 Exemplaren aber weit unter den Erwartungen (zum Vergleich: "Welch ein Land! - Was für Männer!" verkaufte damals 360.000 Stück, "Ihre größten Erfolge" 420.000 und "Rückkehr der phantastischen Fünf" immer noch 200.000). Nach einer Schaffenspause bis 1987 meldete die Band sich mit einem rein englischsprachigen Album zurück, das ebenfalls floppte. In den 1990er Jahren avancierten Extrabreit zu einer Deutschrockband mit gesellschaftskritischen, bissig-ironischen und melancholischen Texten, konnten jedoch an die großen kommerziellen Erfolge der Anfangszeit nicht mehr anschließen. Nur vereinzelt wurden beachtliche Verkaufszahlen erzielt, etwa mit der Best-of-Compilation "Zurück aus der Zukunft" oder mit der Single "Für mich solls rote Rosen regnen", die zusammen mit Hildegard Knef aufgenommen wurde. Nach ihrem als Abschiedskonzert geplanten Auftritt in Hagen am 19. September 1998 folgte am 31. August 2002 das 1. Konzert nach der Wiedervereinung in Bochum. 2005 wurde das Album "Frieden" veröffentlicht. Ihr 1000. Konzert spielten Extrabreit am 27. August 2005 vor mehreren tausend Zuschauern am Hengsteysee in Hagen. Hier wurde der Band offiziell die Platin-Schallplatte für Ihre erste LP Ihre größten Erfolge aus dem Jahre 1980 verliehen, von welcher zu diesem Zeitpunkt bereits über 500.000 Exemplare verkauft wurden. Die Band ist ständig auf Tour. Im Mai 2008 veröffentlichte Extrabreit ihr letztes Album Neues von Hiob mit der Single-Auskopplung Lärm. Diskografie Alben Ihre größten Erfolge, 1980 LP/CD Welch ein Land ! – Was für Männer:, 1981 LP/CD Rückkehr der phantastischen 5!, 1982 LP/CD Europa, 1983 LP/CD LP der Woche, 1984 LP/CD Sex After 3 Years in a Submarine, 1987 LP/CD Zurück aus der Zukunft (Best Of), 1990 LP/CD Das grenzt schon an Musik (Live), 1990 LP/CD Ihre Größten Erfolge, 1991 CD, Label:Metronome Wer böses denkt, soll endlich schweigen, 1991 LP/CD Hotel Monopol, 1993 CD Zurück aus der Zukunft II (Best Of), 1994 LP/MC/CD Jeden Tag – Jede Nacht, 1996 CD Superfett – Das Beste, 1996 CD Amen, 1998 CD XXL (Best of), 1998 2/CD, Label: Mercury Records GmbH Flieger, grüß mir die Sonne, 2000 3CD (Box) Das letzte Gefecht (Live), 2002 2CD Ihre allergrößten Erfolge, 2003 CD Unerhört, 2003 CD Frieden, 2005 CD Neues von Hiob, 2008 CD/LP 30 Jahre LIVE, 2009 CD Extrabreit Gold, 2009 CD-Boxset Extrabreit und Philharmonisches Orchester Hagen – Live in Hagen, 2010 CD Singles Hart wie Marmelade, 1980 Flieger, grüß mir die Sonne, 1980 Hurra, hurra, die Schule brennt, 1981 Polizisten, 1981 Her mit den Abenteuern/Duo Infernal, 1982 Kleptomanie, 1982 Learning Deutsch, 1983 Secret Service, 1984 Ruhm, 1984 Blue Moon, 1987 Hurra, Hurra, die Schule brennt (Remix 90), 1990 MCD Flieger, grüß mir die Sonne (Remix 90), 1990 MCD Ruhm (Live), 1990 Polizisten (Live), 1991 MCD Joachim muß härter werden, 1991 MCD Der letzte Schliff, 1991 MCD Für mich soll’s rote Rosen regnen, 1992 MCD Laß es regnen, 1993 MCD Jeden Tag – Jede Nacht, 1996 MCD CVJM, 1996 MCD Nichts ist für immer, 1996 MCD Verdammter roter Mond, 1998 MCD Rhino Hi-Five, 1999 CD, Label: WM Germany ÖL! (kostenlose Promo), 2003 MCD Er macht ihn rein, 2003 MCD Neues Spiel, 2005 MCD Lärm, 2008 MCD ewigkeit, 2011 Videoalben Die Wahrheit über Extrabreit (Teil 1) Die Wahrheit über Extrabreit (Teil 2) Extrabreit 1000 – Das 1000. Konzert 27. August 2005 Hagen Freibad Hengstey Extrabreit und Philharmonisches Orchester Hagen – Live in Hagen Read more on Last.fm. User-contributed text is available under the Creative Commons By-SA License; additional terms may apply.

  • NDW
  • german
  • Neue Deutsche Welle
  • 80s
  • punk rock

Ähnliche Artisten wie Extrabreit


  • Ideal
  • Spliff
  • Trio
  • Joachim Witt
  • Geier Sturzflug

Top Titel: Extrabreit


    ExtrabreitHurra, hurra, die Schule brennt
    ExtrabreitFlieger, grüß mir die Sonne
    ExtrabreitPolizisten
    ExtrabreitAnnemarie
    ExtrabreitHart wie Marmelade
    ExtrabreitExtrabreit
    ExtrabreitHurra, Hurra die Schule brennt
    ExtrabreitKleptomanie
    ExtrabreitAllegro Für Annemarie
    ExtrabreitAlptraumstadt
true
Polizisten - Extrabreit
Polizisten - Extrabreit
true2
Polizisten - Extrabreit
Polizisten - Extrabreit